´╗┐

Reiseablauf 2023



Leider noch immer ohne die Befahrung der Ukraine.

1. Tag (Montag, Anreise)
Nahe der Autobahn D1 zwischen Prag und Brno, unweit von Jihlava, befindet sich unser Treffpunkt. Mit Hilfe der Anfahrtsbeschreibung ist die Unterkunft leicht zu finden.
Erstes gemeinsames Abendessen und Organisationbesprechung.
Doppelzimmer mit DU/WC und Fr├╝hst├╝ck

2. Tag (180 km) Krom─Ľ┼Öi┼ż, das Ziel der heutigen Reise, hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich. Seine Anf├Ąnge reichen bis in das 12. Jahrhundert zur├╝ck. Heute bildet ein beeindruckendes Ensemble an alten B├╝rgerh├Ąusern den Kern der Stadt, der von der Pension aus mit wenigen Schritten erreicht ist. Dennoch liegt unsere Unterkunft in einem ruhigen Viertel.
Auf Grund der relativ kurzen Fahretappe hierher, bleibt Zeit, die Altstadt (UNESCO Welterbe) in Ruhe zu besuchen.
Doppelzimmer mit DU/WC und Fr├╝hst├╝ck

3. Tag (220 km)
Heute geht es zun├Ąchst in die Walachei. Damit ist allerdings nicht Rum├Ąnien gemeint, sondern eine Gegend am Rande der M├Ąhrisch-Schlesischen Beskiden. Durch bewaldete Berge schl├Ąngeln sich die Stra├čen bis zum Grenz├╝bergang in die Slowakei. Ein kurzes St├╝ck Autobahn erspart uns das endlose Gezuckel durch endlose Ortschaften.
Sp├Ąter werden wir schon mal kurz durch Polen fahren.
Ein kleineres Hotel, am Ufer eines gro├čen Stausees gelegen, empf├Ąngt uns.
Doppelzimmer mit DU/WC und Fr├╝hst├╝ck

4. Tag (ca. 220 km)
Wir starten zur abwechslungsreichen Etappe entlang der Westlichen Tatra, der Hohen Tatra und den ├Âstlichen Ausl├Ąufern der Niederen Tatra, um am Ende des Tages im Slowakischen Paradies unsere Unterkunft vorzufinden.
Doppelzimmer mit DU/WC Abendessen und Fr├╝hst├╝ck

5. Tag (ca. 280 km)
Nachdem das Slowakische Paradies hinter uns liegt, durchschwingen wir in gro├čen B├Âgen das H├╝gelland auf nord├Âstlichem Kurs, machen einen kurzen Stopp an der riesigen Zipser Burg und ├╝berqueren schlie├člich die Grenze zu Polen.
Aussichtsreich gelegen, erwartet uns die Herberge.
Doppelzimmer mit DU/WC und Fr├╝hst├╝ck

6. Tag (ca. 230 km)
Drei L├Ąnder werden wir heute unter unsere R├Ąder nehmen. Die polnische Bieszczady wird gestreift, dann geht es wieder zur├╝ck in die Slowakei, um kurz vor dem Ziel einen weitere Grenze zu passieren, n├Ąmlich die nach Ungarn. Eine kleine Pension wird uns dort f├╝r die Nacht aufnehmen.
Doppelzimmer mit DU/WC und Fr├╝hst├╝ck

7. Tag (ca. 320 km)
Ein weiteres Karpatenland steht auf dem Plan: Rum├Ąnien. Hier erwarten uns wieder ganz andere Eindr├╝cke. Die wohl ursp├╝nglichste Region der Tour wir bereist!
Doch vorerst m├╝ssen einige Kilometer im flachen Gel├Ąuf vom Osten Ungarns bew├Ąltigt werden, die auf Grund der schlichten Geografie z├╝gig genommen werden k├Ânnen.
Doppelzimmer mit DU/WC, Abendessen und Fr├╝hst├╝ck

8. Tag (ca. Freizeit/Rundfahrt)
Rundfahrt durch die Maramure╚Ö, einer Region, die selbst f├╝r rum├Ąnische Verh├Ąltnisse seeehr urspr├╝nglich ist. In den D├Ârfern f├╝hlt man sich oft wie in einem bewohnten Museum. Riesige Holztore s├Ąumen die Stra├čen, uralte Holzh├Ąuser dahinter. Vieles wird hier aus Holz hergestellt. Besuch der ber├╝hmten Wassertalbahn in Vi╚Öeu de Sus. Wenn wir Gl├╝ck haben, tut sich etwas auf den verbogenen Gleisen und wir k├Ânnen die seltsamen Gef├Ąhrte oder gar den Dampfzug beobachten.
Doppelzimmer mit DU/WC, Abendessen und Fr├╝hst├╝ck

9. Tag (ca. 280 km)
Noch einmal s├Ąumen Holzh├Ąuser unseren Weg. Ein kurzer Zwischenstopp am "Fr├Âhlichen Friedhof" von S─âp├ón╚Ťa, wo h├Âlzerne, bunt bemalte Kreuze Geschichten aus dem Leben der Verstorbenen erz├Ąhlen.
Dann ist Satu Mare erreicht und damit geht es wieder zur├╝ck ins Ungarische. Zun├Ąchst wie gewohnt flach, zeichnen sich am Horizont jedoch bald H├Âhenz├╝ge ab. An dieser H├╝gelkette liegt die Gegend um Tokaj, in der der ber├╝hmte, s├╝├če Wein Tokajer gekeltert wird. Am Rande dieses Ortes werden wir unsere Zimmer beziehen.
Doppelzimmer mit DU/WC und Fr├╝hst├╝ck

10. Tag (ca. 250 km)
Man mag es kaum glauben, doch auch in Ungarn gibt es Kurven und zwar richtige und davon sogar ziemlich viele! Nahezu die gesamte heutige Etappe zeigt sich motorradfreundlich.
Unser Ziel ist - wiedereinmal - ein Weinanbaugebiet, welches am Fu├če der h├Âchsten Erhebung von Ungarn liegt, dem 1.014 Meter hohen K├ękes im M├ítra-Gebirge.
Doppelzimmer mit DU/WC und Fr├╝hst├╝ck

11. Tag (ca. 220 km)
Der Kurs Nordwest bringt uns ins Museumsdorf Holl├│k┼Ĺ, deren ├Ąlterer Teil unter UNESCO Schutz steht.
Sp├Ąter ├╝berqueren wir das Fl├╝sschen Ipoly/Ipel und damit die Grenze zur Slowakei. Dank dem Abkommen von Schengen vollzieht sich auch dieser ├ťbertritt beinahe unbemerkt.
Allm├Ąhlich werden aus den H├╝geln wieder Berge und es geht kurvenreich weiter. Ein weiteres Mal werden wir in der Slowakei ├╝bernachten, in den Ausl├Ąufern der Gro├čen Fatra.
Doppelzimmer mit DU/WC und Fr├╝hst├╝ck

12. Tag (ca. 250 km)
Kurz nach dem Start stoppen wir an einer kleine Quelle, aus der heilsames Mineralwasser str├Âmt. Die Einheimischen kommen mit zahlreichen leeren Flaschen oder gar Kanistern hierher, um sich kostenlos damit einzudecken. Nicht weit von hier ist eine industrielle Abf├╝llanlage, die die gesundmachenden Tropfen zu Geld verwandelt.
Ein weiterer Zwischenstopp ist in ─îi─Źmany, wo Blockh├Ąuser mit wei├čen Ornamenten Fotografen locken.
Anschlie├čend streben wir der Grenze nach Tschechien zu, die wir auf einer schmalen Stra├če erreichen. Wiederum ohne weiteren Aufenthalt sollten wir diese ├╝berqueren.
Die kommende Etappe f├╝hrt zun├Ąchst durch die Wei├čen Karpaten, wird sp├Ąter den sanften H├╝geln von Tschechiens s├╝dlichstem Weinanbaugebiet folgen und endet im Dreil├Ąndereck von Tschechien, Slowakei und ├ľsterreich. Im tschechischen B┼Öeclav endet unsere Karpaten-Tour.
Doppelzimmer mit DU/WC und Fr├╝hst├╝ck

13. Tag (Samstag, Heimreise)
Nach dem letzten gemeinsamen Fr├╝hst├╝ck starten wir mit vielen neuen Eindr├╝cken im Gep├Ąck zur individuellen R├╝ckreise.


Die Streckenverl├Ąufe sind unverbindlich. Bitte beachten Sie, dass ├änderungen hinsichtlich der zeitlichen Abfolgen bzw. des Streckenverlaufes aus unvorhersehbaren Gr├╝nden jederzeit m├Âglich sind. Danke!

Dieses Reiseangebot ist f├╝r Personen mit eingeschr├Ąnkter Mobilit├Ąt nicht geeignet.
wirmachenurlaub