´╗┐

Wissenswertes 2017


- Allgemeines -
Rum├Ąnien besitzt abwechslungsreiche, urspr├╝ngliche und sehr interessante Landschaften, sowie eine gro├če Anzahl historisch wertvoller Bauten.
Oft gleicht die Tour einer Zeitreise in vergangene Epochen. Viele alte Traditionen werden noch immer gelebt. Harte Feldarbeit bestimmt allerorten das b├Ąuerliche Leben.
Aber auch hier sieht man, dass die Moderne einzieht ÔÇô in den St├Ądten schneller, in den D├Ârfern langsamer ÔÇô und das nicht erst seit dem Beitritt in die EU.
Die Menschen bringen einem trotz ihrer Armut eine Gastfreundschaft entgegen, wie sie hierzulande kaum bekannt ist.
In Rum├Ąnien ist noch lange nicht alles perfekt, wer aber ├╝ber verschiedene Schw├Ąchen oder M├Ąngel hinwegsehen kann, wird eine interessante und sch├Âne Zeit, ja sogar ein kleines Abenteuer abseits unserer ├╝berzivilisierten Welt erleben.
Weiterhin ist die Zeitverschiebung zu beachten, die Uhr muss eine Stunde vorgestellt werden.


- Stra├čen, Benzin & Motorrad -
Der Streckenverlauf f├╝hrt vorwiegend ├╝ber befestigte Stra├čen, deren Zustand mitunter stark von unserem gewohnten Standard abweicht.
Einzelne unbefestigte Abschnitte sind in der Reisebeschreibung aufgef├╝hrt.
Wald- oder Feldwege stellen noch oft die normalen Verbindungen zwischen Ortschaften dar. Weiterhin queren Schaf- oder Ziegenherden die Fahrbahn. Pferde, Rinder und sogar B├╝ffel weiden ungesichert am Rand. Auch Hunde verteidigen gern ihr Revier! Fuhrwerke sind langsam unterwegs und niemand rechnet dort mit den Beschleunigungs- oder Geschwindigkeitsverm├Âgen moderner Motorr├Ąder.
Vorsicht ist also st├Ąndig angesagt!
Prinzipiell ist die Strecke mit jedem Motorrad machbar, allerdings habe ich bei Sportlern doch einige Bedenken wegen der dicken Handgelenke. Auch f├╝r Chopper ist die Tour nicht unbedingt geeignet.
Au├čerdem sollte sich jeder auf seine Maschine verlassen k├Ânnen, bei gr├Â├čeren Pannen kann man kaum Hilfe erwarten. Auf jeden Fall geh├Ârt Reifenspray und ausreichend Werkzeug (Reparaturhandbuch) an Bord!
G├╝nstig ist es auch die Zweitschl├╝ssel von Maschine und Koffer mitzuf├╝hren und sie f├╝r den Zeitraum der Reise einem Teilnehmer zu ├╝berlassen.
Bei den t├Ąglichen Distanzen stellt der Benzinvorrat kein Problem dar, mindestens eine Tankstelle liegt immer am Weg. Meist wird bleifreier Benzin mit 95 und seltener mit 98 Oktan angeboten.
Was die Kleidung anbelangt, sollte man auf alles vorbereitet sein. In den niedrigen, flachen Regionen kann es hei├č werden, w├Ąhrend in den Gebirgen selbst im Juni die Temperatur schon mal auf 5┬║ Celsius abf├Ąllt. Vor allem dichte Regensachen sind bei eventuell auftretenden heftigen G├╝ssen wichtig.
In Rum├Ąnien herrscht striktes Alkoholverbot f├╝r Fahrer, gleiches gilt auch f├╝r Tschechien, Ungarn und die Slowakei!


- Gesundheit, Hygiene & Sanit├Ąres -
Impfungen sind nicht vorgeschrieben. In der Reiseapotheke sollten Sonnencreme mit hohem LSF, ein M├╝ckenabwehr- sowie Durchfallmittel nicht fehlen. Au├čerdem ordentliches Verbandszeug, denn auf den wenig befahrenen Stra├čen kann man im Falle eines Falles nicht sofort mit ├Ąrztlicher Hilfe rechnen.
Medikamente sind nach eigenem Ermessen mitzunehmen. Vorsicht bei solchen, die unter das Bet├Ąubungsmittelgesetz fallen, daf├╝r Nachweise mitf├╝hren!
Die Krankenh├Ąuser sind noch weit von unserem Standard entfernt und es mangelt an vielen Dingen.
Fast ├╝berall gibt es Apotheken mit einem umfassenden Sortiment.
Der Zustand der sanit├Ąren Anlagen entspricht nicht immer unseren Vorstellungen. Vielerorts sind die ÔÇťStehklosÔÇť anzutreffen.
Aber in allen Unterk├╝nften (au├čer bei den Holzh├╝tten) der Tour sind normale Toiletten Standard.
Ein Handtuch sollte nicht fehlen, da z.B. in den Holzh├╝tten keine vorhanden sind!


- Essen & Trinken -
In Rum├Ąnien braucht niemand verhungern, im Gegenteil! Mit Vorsuppe und frischem Salat sind die Speisen immer sehr schmackhaft und reichhaltig.
Etwas Geduld braucht man nach der Bestellung, bis das Essen kommt vergeht Zeit. Das liegt an der Art der Zubereitung, in der Regel wird alles frisch angerichtet.
Au├čerdem sind die K├╝chen nicht auf so viele gleichzeitig einfallende G├Ąste ausgelegt.
Gern werden morgens Eierspeisen angeboten. Unbedingt sollte das Nationalgericht ÔÇťMamaliga cu br├«nzaÔÇť probiert werden, Eine Mischung aus Maisbrei (wie Polenta) und Schafsk├Ąse. Dazu gibt es saure Sahne, Spiegelei oder ausgelassenen Speck.
Obligatorisch sind auch die ÔÇťMititeiÔÇť, kleine Hackfleischr├Âllchen, die mit viel Senf und Brot gegessen werden. Leckeres Wei├čbrot gibt es ebenfalls ├╝berall und meist auch nur dieses.
Zum Fr├╝hst├╝ck wird oft Tee angeboten, Kaffee wird traditionell mit etwas Zucker aufgekocht (t├╝rkisch), inzwischen erh├Ąlt man aber oft auch guten Espresso. Es gibt das Zuckerwasser eines weltbekannten Getr├Ąnkeriesen, das Bier schmeckt gut, ist aber meist weniger herb als Deutsches. Wein keltert man gerne selbst, oft aus Obst, schnell wird man von seinem Gastgeber zu einem Gl├Ąschen Tuika eingeladen. Der selbst gebrannte Schnaps ist dann nat├╝rlich der Beste im ganzen Land. Beim Bestellen desselben im Restaurant ist Vorsicht geboten: die ├╝bliche Bestellmenge sind 100 Gramm! Und das bei 40-50% Alkohol! Man kann nat├╝rlich auch einen Kleinen, also Halben kriegen, muss dies aber unbedingt betonen.
Gew├Âhnungsbed├╝rftig ist EINE Abrechnung f├╝r die ganze Truppe, nur selten kann man einzeln bezahlen. Das sorgt erfahrungsgem├Ąss f├╝r interessante und manchmal schwierige Rechenverfahren unter den Teilnehmern, die niemals restlos aufgehen...

Die in den Leistungen enthaltenen Abendessen werden f├╝r alle Teilnehmer gleich sein. Die kleinen Pensionen haben keine Speisekarte und sind nicht in der Lage viele unterschiedliche Gerichte zu kochen. Dennoch kann auf Vegetarier oder z.B. ÔÇ×NichtfischesserÔÇť in bestimmten Rahmen R├╝cksicht genommen werden.


- Dokumente, Versicherungen & Geld -
Ben├Âtigt wird ein g├╝ltiger Personalausweis, die gr├╝ne Versicherungskarte, der Fahrzeugschein und nat├╝rlich der F├╝hrerschein. Kopien wichtiger Dokumente, sowie zwei Passbilder mitzunehmen kann nicht schaden und nimmt keinen Platz weg.
Unbedingt empfehlenswert sind eine private Auslandskrankenversicherung, der ADAC-Schutzbrief o.├Ą. und eventuell eine Vollkasko f├╝rs Motorrad.

Wechselkurse (Stand 11/2016):
rum├Ąnischer Lei liegt bei ca.:  ...... 1 EUR = 4,45 RON
ungarischen Forint liegt bei ca.:  ... 1 EUR = 310 HUF
tschechische Krone liegt bei ca.:  ... 1 EUR = 27 CZK
In der Slowakei ist der Euro offizielle W├Ąhrung.

In Rum├Ąnien muss meistens bar bezahlt werden, manchmal auch Benzin. Bei Zahlung mit EC-Karte oder Kreditkarte wird oft die PIN-Nummer ben├Âtigt!!!).
Zu einer individuellen ÔÇťEisernen ReserveÔÇŁ ist es g├╝nstig, au├čerdem noch eine kleine Reserve von rund 20,- EUR in 5-Euro Scheinen dabei zu haben, falls die Landesw├Ąhrung mal alle sein sollte, bei gr├Â├čeren Scheinen kann m├Âglicher Weise nicht ausreichend herausgegeben werden.


- Achtung -
Stand der Informationen ist 11/2016.
Eine Gew├Ąhr f├╝r die Richtigkeit und Vollst├Ąndigkeit dieser Informationen, sowie eine Haftung f├╝r eventuell eintretende Sch├Ąden kann nicht ├╝bernommen werden. Bitte informieren Sie sich vor Antritt der Reise zus├Ątzlich beim Ausw├Ąrtigen Amt. www.auswaertiges-amt.de / Tel.: 030-50 00 0 oder 030-50 00 20 00 wirmachenurlaub